Dorf Ottbergen (Kopie von >>Mein-Dorf-Ottbergen<<) und mehr... >>Herzlich willkommen auf meiner privaten Homepage!<<
Besucherzähler
Counter
   
  dorf-ottbergen
  Unser Dorf hat Zukunft ?
 
2008
>>Unser Dorf hat Zukunft
<<



28.06.2008
Ottberger Drehscheibe
Kreiswettbewerb: 
" UNSER DORF HAT ZUKUNFT "
von Karin Hanewinkel-Hoppe

Nachdem alle Welt - einschließlich der Bildzeitung -
ausgiebig über den verpassten Termin der Ottberger mit der Bewertungskommission diskutiert, gewitzelt oder sich aufgeregt hat, ist es Zeit auf den eigentlichen Kern der Sache zurück zu kommen.
In einer Vorauswahl durch die Stadt Höxter ist u. a. Ottbergen für den Kreiswettbewerb
Unser Dorf hat Zukunft" gemeldet worden. Die Kreisbewertungskommission hat für diesen Wettbewerb z.B. die Aufgabe, dörfliche Strukturen und bürgerschaftliches Engagement, im Hinblick auf gemeinsame Aktivitäten und die Gestaltung des Ortsbildes zu bewerten. Auch die regionaltypische Bauweise und die Bepflanzung mit heimischen Blumen und Gewächsen im Ort sind ebenfalls ein Beurteilungskriterium.

Für alle Bürger Ottbergens ist es nun sicherlich interessant zu erfahren, was positiv oder negativ gesehen wurde und wo die Verbesserungsmöglichkeiten liegen. Im Gespräch mit dem Vorsitzenden der Kommission , Herrn Heinrich Kemper, wurde deutlich, dass in Ottbergen die gute Zusammenarbeit der Vereine, insbesondere bei der Renovierung des KuStall's auf dem Gelände des Wiemers-Meyer'schen Hofes, ein großer Pluspunkt ist.

Ein Kritikpunkt war u. a. das verwilderte Grundstück 
Koch in der Nethestr. 22




Dort stand einst ein Baudenkmal, für das sich nach seinem Zerfall niemand mehr zuständig fühlt. 

Über die Ruine wäre dringend ein Gespräch des Ortschaftsrates mit der Stadt - Höxter zu führen ! ! ! 



24.06.2008
Landeswettbewerb 2008 / 2009
Ottberger hatten keine Chance, es lag aber nicht an den vergessenen Termin....!


>> KREISWETTBEWERB 2008
<<

Im Kreiswettbewerb 2008 werden die vom Kreis Höxter mit einem Geldbetrag und einer Urkunde dotierten Siegerpreise folgenden Ortschaften zuerkannt:

1. Preise zu je 900,00 € erhalten
Körbecke / Stadt Borgentreich
Ikenhausen / Stadt Willebadessen
Niesen / Stadt Willebadessen

2. Preise zu je 600,00 € erhalten
Fölsen / Stadt Willebadessen
Ossendorf / Stadt Warburg
Rösebeck / Stadt Borgentreich

3. Preise zu je 300,00 € erhalten
Manrode / Stadt Borgentreich
Germete / Stadt Warburg
Altenheerse / Stadt Willebadessen




02.06.2008
 >>Unser Dorf hat Zukumft<< 
 ( Ich sehe schwarz / J.R. )
 Ottberger vergessen ihren Termin ! ! !

Unser Dorf hat Zukunft«: Bewertungs-Kommission steht allein an der Kirche
Von Michael Robrecht
Ottbergen (WB). Stell Dir vor, es ist Dorfwettbewerb, die Bewertungs-Kommission reist an und das Begrüßungskommitee besteht aus einem vorbeilaufenden Hofhund und den Besucherautos der Meierhof-Brauerei. So geschehen gestern in Ottbergen.

Heinrich Kemper, Vorsitzender der Kreisbewertungs-Kommission, war konsterniert: »Soetwas ist uns in zehn Jahren nicht passiert, überall sind wir freundlich empfangen worden«, sagte er. Und auch die Jurymitglieder suchten vergeblich Bürger oder »Offizielle« am Straßenrand, die beim Rundgang durch den Ort sonst dabei sind. Nach einer halben Stunde haben die herantelefonierten Ottberger Helmut Menne und Manfred Schelhorn versucht zu retten, was zu retten war.
Ottbergen will eigentlich als Vertreter des Kreises Höxter am Landeswettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft« teilnehmen und konkurriert mit 19 anderen Dörfern um die fünf Kreis-Plätze, die dafür vergeben werden. Andere Ortschaften bereiten sich auf so einen Termin intensiv vor und freuen sich, wenn wir anreisen, meinten einige Kommissionsmitglieder und zeigten sich nicht gewillt, ohne fachkundige Begleitung und schon gar nicht ohne Begrüßung den Gang mit dem Bewertungsbogen durch Ottbergen vorzunehmen. In Lütmarsen um 9 Uhr morgens sei das alles ganz anders gewesen, berichtete Heinrich Kemper. »Der Empfang war sehr nett und etliche Bürger waren auch vor Ort.«
In den vergangenen Wochen war die Bewertungs-Kommission überwiegend im Altkreis Warburg für den Kreisentscheid unterwegs. 96 Orte müssen die Dorfexperten insgesamt in diesem Jahr bewerten. Zurzeit geht es um den Landeswettbewerb und die fünf Vorschläge: Gestern standen Lütmarsen, Ottbergen und Bökendorf, heute Riesel, Dringenberg und Neuenheerse auf dem Programm.
Was war nun schief gelaufen in Ottbergen? Stadtpressesprecher Hubertus Grimm sagte, dass alle Verantwortlichen in Ottbergen der Besuchstermin um 11 Uhr an der Kirche mitgeteilt worden sei. Bezirksverwaltungsstellenleiter Helmut Menne hatte Kenntnis und etliche Einladungen auch weitergegeben; er selbst hatte aber keine Zeit. Ratsherr und CDU-Ratsfraktionschef Manfred Schelhorn kam kurzfristig alarmiert auf den Wiemers-Meyerschen Hof und redete nicht um den heißen Brei herum: »Das tut uns leid. Der Termin ist allen durchgegangen.« Die Kommission schaute sich in dem verbliebenen Zeitfenster markante Punkte im Ort an, Schelhorn improvisierte eine Dorfführung, und zum Abschluss wurde kurz über das Gesehene diskutiert. Wieviel Punktabzug das Missgeschick nun bedeutet, hören die Ottberger bei Ergebnissbekanntgabe am Dienstag, 24. Juni, um 14 Uhr in der Landwirtschaftskammer Brakel.
Es könnten viele sein.





16.05.2008
 Dörfer gehen auf Punktejagd  
Kreiswettbewerb hat begonnen - schöne Orte auf Landesebene dabei

 Kreis Höxter (WB). Der Wettstreit der Dörfer im Kreis Höxter hat begonnen. Ihr Ziel ist es, sich für den Landeswettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft« zu qualifizieren.

Die Bewertungskommission nimmt zurzeit beim Kreiswettbewerb die 33 Ortschaften im Altkreis Warburg unter die Lupe. Für Bad Driburg, Beverungen, Brakel, Höxter, Marienmünster, Nieheim und Steinheim wurden, jeweils auf Stadtebene, folgende Ortschaften zur Teilnahme am Landeswettbewerb-Vorentscheid vorgeschlagen: Lütmarsen, Ottbergen, Bökendorf, Riesel, Dringenberg, Neuenheerse, Wehrden, Amelunxen, Papenhöfen, Münsterbrock, Sommersell, Oeynhausen und Grevenhagen. An der Vorentscheidung für den alle drei Jahre stattfindenden Landeswettbewerb im Juni nehmen außerdem prämierte erst- und zweitplatzierte Ortschaften der Städte Borgentreich, Warburg und Willebadessen teil. Die Ergebnisse des Kreiswettbewerbs und der Vorentscheidung für den Landeswettbewerb 2008/2009 werden am Dienstag, 24. Juni, in der Landwirtschaftskammer in Brakel bekannt gegeben.
Ermittelt werden fünf Kreissieger. Diese werden der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen für die Endbewertung durch die Landesbewertungskommission benannt. Im Rahmen des Landeswettbewerbs werden Gold-, Silber- und Bronzeplaketten sowie Urkunden verliehen, die mit Geldpreisen verbunden sind. Für beispielhafte Leistungen auf Teilgebieten werden Sonderpreise vergeben.
Ziel des Wettbewerbs ist unter anderem die Verbesserung der Zukunftsperspektiven und die Steigerung der Lebensqualität im ländlichen Raum, die dörfliche Identität und das Heimatgefühl zu stärken sowie Natur und Umwelt zu pflegen. Bei ihrer Bereisung wird die Bewertungskommission in insgesamt sechs Kategorien Punkte vergeben. Diese sind »Konzeption und Umsetzung«, »Wirtschaftliche Entwicklung und Initiativen«, »Soziales und kulturelles Leben«, »Baugestaltung und Entwicklung«, »Grüngestaltung und Entwicklung« sowie »Dorf in der Landschaft«.



13.03.2008
Unser Dorf hat Zukumft !
Platz 2: >>OTTBERGEN<<





http://www.dorfwettbewerb.de/

Der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" wird vom Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen ausgeschrieben. Seit über 47 Jahren ist der Dorfwettbewerb ein Motor für die dörfliche Entwicklung. Heute stehen die nachhaltige Entwicklung und das bürgerschaftliche Engagement stärker als früher im Vordergrund, daher wurde das alte Motto "Unser Dorf soll schöner werden" abgelöst. Es ist Ziel des Wettbewerbs, die vielfältigen Funktionen der Dörfer darzustellen, vorbildliche Beispiele zu präsentieren und dadurch Anreize für die weitere Entwicklung des ländlichen Raums zu geben.


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=